Beteiligungsgesellschaften BWK und PL Investments übernehmen im Rahmen einer Nachfolgeregelung zusammen mit dem Management wesentliche Teile der SDVGruppe / Spezialist für hochwertige, individualisierte Printerzeugnisse mit Standorten in Dresden und Weidenberg (Bayern) / Marktführerschaft soll ausgebaut werden.

Die BWK GmbH Unternehmensbeteiligungsgesellschaft (BWK) und die PL Investments I SA (PLI), welche durch Kieger AG, Zürich, als Investment Advisor beraten wird, erwerben gemeinsam mit dem Management sämtliche Gesellschafteranteile an den Print-Unternehmen der SDV-Gruppe vom bisherigen Hauptgesellschafter Christoph Deutsch. Im Rahmen der Transaktion beteiligen sich die BWK und die PLI mit je 40 Prozent an der SDV-Gruppe. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die 1990 gegründete SDV-Gruppe hat sich auf die Herstellung von hochwertigen, individualisierten Printerzeugnissen spezialisiert. Gegenstand der Transaktion sind die SDV Winter GmbH und die SDV Direct World GmbH. An den beiden Standorten Dresden und Weidenberg (Bayern) beschäftigt die Gruppe insgesamt 230 Mitarbeiter und verzeichnet für 2015 Umsatzerlöse von rund 40 Mio. Euro. Die SDV-Gruppe zählt zu den Marktführern in ihrem Segment und verfügt über ein breites und renommiertes Kundenportfolio.

Christoph Deutsch führt aus: «Uns war es ein besonderes Anliegen, für die SDV Winter GmbH und die SDV Direct World GmbH einen zuverlässigen Partner zu finden, damit die Unternehmen ihren erfolgreichen Weg weiter fortsetzen können. Mit der BWK und der PLI haben wir Gesellschafter gefunden, die mit ihrer langfristigen Ausrichtung hervorragend zur SDV-Gruppe passen.»

SDV-Geschäftsführer Franz Schiederer wird der Gruppe als künftiger CEO erhalten bleiben: «Für die SDV-Gruppe sind stabile Gesellschafter wie BWK und PLI eine hervorragende Lösung. Der Einstieg der Investoren stellt zudem sicher, dass wir unseren Wachstumskurs fortsetzen können. Wir haben ambitionierte Ziele und wollen diese gemeinsam mit den Gesellschaftern und Mitarbeitern erreichen.»

BWK-Geschäftsführer Marc Schrade erläutert: «Das erfolgreiche Geschäftsmodell wie auch das bewährte Management der SDV-Gruppe haben uns überzeugt. Wir wollen unseren Beitrag leisten, damit das Unternehmen auch künftig seinen Wachstumskurs fortsetzen kann. Aufgrund der starken Marktposition und innovativen Lösungen der SDV-Gruppe bin ich zuversichtlich, dass uns dies gelingen wird.»

Johannes Fehr, Head Direct Investments der Kieger AG, ergänzt: «Die SDV-Gruppe hat früh die Weichen zur Digitalisierung und Automatisierung der Geschäftsprozesse gestellt und kann so ihre Kunden sehr schnell, flexibel und in hoher Qualität beliefern. Somit sind die Voraussetzungen geschaffen, dass die Gruppe in eine neue Wachstumsphase eintritt.»

Um das Dokument herunterzuladen, klicken Sie auf die Vorschau.



Zurück